Travel & Lifestyle magazinNeuseeland News

NeuseelandNews Travel & Lifestyle


FEATURES
ADVERTORIALS Deutsch



LINK LISTINGS


www.estaregistration.de




KAIKOURA

Meeresgiganten à la Moby Dick

Auf der Suche nach Moby Dick und Freunden? Dann sind Touristen in Kaikoura genau am richtigen Ort. Das kleine Städtchen am weiten Pazifik hat nicht nur eine umwerfende Küstenlandschaft zu bieten, es scheinen sich auch die "Flippers", "Keikos" und "Jaws" der Weltmeere wie magisch davon angezogen zu fühlen und sich damit passend den neugierigen Gästen auf einer Stelle zu präsentieren. Dementsprechend dreht sich in touristischer Hinsicht hier alles ums Whale Watching. Selbst bei wenig Geld in der Kasse sollten sich Besucher dieses Erlebnis nicht entgehen lassen, denn im internationalen Vergleich ist es in Neuseeland relativ preisgünstig und ein Sichtungserfolg wird zu sensationellen 90 % garantiert. Unter anderem werden Ausflüge sogar per Speed-Schlauchboot angeboten! Die schnelle Fahrt an sich bereitet schon Vergnügen, oft Seite an Seite mit Delfinschulen und in der Regel dauert es nicht lange, bis die einheimischen Begleiter mit einer Mischung aus Erfahrung und technischem Gerät (hydrophonics) die gigantischen Meeressäuger geortet haben. Grund für diesen Trubel im Wasser ist die Lage Kaikouras. Das aus einer ehemaligen Walfangstation hervorgegangene, ungefähr 550 Einwohner zählende Städtchen, liegt nahe des Lebensraumes der riesigen Pottwale, die hier ganzjährig beobachtet werden können, und nahe der Zugstraße der Buckelwale, die hier im Winter zu sehen sind. Buckelwale durchpflügen oft zu Hunderten den über 2000 Meter messenden Tiefseegraben, der sich direkt vor der Küste Kaikouras befindet. Die ungewöhnliche Tiefe des Ozeans ermöglicht die erfolgreiche Nahrungssuche, vor allem nach Plankton, und garantiert somit das Vorkommen vieler seltener Meeressäuger das ganze Jahr über.

Foto Whale Watch Kaikoura: Wal-Ausflugssboot vor Kaikoura´s Küste

Auch wenn alles sehr aufregend ist und die ersten Fotos wie wild verschossen werden: das richtige Timing ist das A und O. Bekannterweise tauchen Wale in bestimmten Intervallen, doch sobald sie an die Wasseroberfläche gelangen, gibt es ungefähr drei Minuten Zeit, um den Auslöser zu betätigen. Oft ist dabei das Beobachten von Menschen genauso unterhaltsam wie das der Wale. Sobald sich der markante Rumpf aus dem Wasser schiebt, springt alles auf, läuft zu einer Seite des Bootes und versucht das Titelseitenfoto mit Schwanzflosse zu erwischen. Besonders an stürmischen Tagen kann sich das jedoch als schwieriges Unterfangen erweisen. Aber auch wenn die Fotos vielleicht nicht so schön wie erhofft ausfallen, das Sichten von Walen ist etwas ganz Besonderes. Mit viel Glück können Touristen sogar einen Blick auf den vom Aussterben bedrohten Blauwal werfen. Wer jedoch überhaupt keinen Wal zu sehen bekommt, dem wird der Fahr-Preis fast vollständig zurückerstattet. Es ist dringend anzuraten, die Walbeobachtungstour mehrere Tage im voraus zu buchen. Wer trotzdem keinen Bootsplatz mehr bekommt oder wenn das Boot wegen zu hohem Seegang nicht auslaufen kann, kann auf einen 30minütigen Flug umsteigen, der ebenfalls ein beeindruckendes Erlebnis verspricht. In Kaikoura gibt es noch weit mehr zu entdecken. Schwimmen mit den Delfinen steht bei jung und alt gleichermaßen hoch im Kurs. Oder wie wäre es mit dem vierstündigen Bird Watching? Sichtung von Albatrossen garantiert! Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich die Seehundkolonie, wo die faulen Meeresbewohner sich tagein tagaus die Sonne auf den Pelz brennen lassen. Doch "nur" Beobachten ist nicht die einzige Freizeitaktivität in Kaikoura: Tauchen, Surfen, Fahrradfahren, Wandern, Skifahren - für jeden ist was dabei - einfach im Visitor Centre nachfragen. Wibke Ehlers

Foto: Spezialität in Kaikoura ist frischgefangener Crayfish, oder Riesen-Langguste

BESUCH VON KAIKOURA EIN MUSS

Mehr als nur ein Tagesausflug

Nur zwei Stunden nördlich von Christchurch befindet sich Kaikoura, Neuseelands Wahlbeobachtungszentrum und Langgustenhauptstadt. War Kaikoura in der Vergangenheit oft nur ein Tagesausflug oder kurzer Stopover auf dem Weg nach Christchurch, so bietet die Stadt mit dem fantastischen Panorama inzwischen genügend Abwechslung, um Besucher für mehrere Tage in Atem zu halten. Nach dem Walausflug zu Wasser (Vorsicht vor hohem Seegang!) oder Luft (sehr empfehlenswert) liegt ein Besuch in der Kaikoura Winery nahe. Diese Winzerei befindet sich 5 km südlich von Kaikoura und hat ungelogen einen der besten Ausblicke. Vor allem der Weisswein hier ist sehr empfehlenswert. Am Abend darf natürlich der Langgustenschmaus nicht fehlen. Am nächsten Tag laden wahlweise Dolphin Encounters oder Dive Kaikoura zu einem Erlebnis mit Delfinen und Robben, sowie der beeindruckenden Unterwasserwelt um Kaikoura ein. Neben dem traditionellen Schwimmen mit Delfinen, das man sich hier auf keinen Fall entgehen lassen sollte, gibt es ausserdem eine sehr empfehlenswerte Seevogelbeobachtungstour sowie das Schwimmen mit Robben (Seal Swim). Auf der Kaikoura Peninsula gibt es ausserdem eine Robbenkolonie am Ende der Strasse. Von hier führt ein steiler Pfad auf eine Anhöhe der Halbinsel, die einen fantastischen Ausblick über die Bucht, die Halbinsel, Kaikoura in der Mitte und die Berge im Hintergrund bietet. Zweimal täglich kann eines der besten kulturellen Produkte Neuseelands in Kaikoura genossen werden: die Maori Tour, wahlweise um 9 oder 13 Uhr. Auf dieser vom neuseeländischen Qualitätsmanagement "Qualmark" anerkannten Tour erfahren Besucher viel über die Maori-Geschichte von Kaikoura. In der äusserst praxisorientierten Einführung in die Maori-Kultur lernen Besucher ein Maori-Lied, üben sich im Tuten einer riesigen Cowrie-Muschel, lernen das traditionelle Flechten mit Flax und bekommen eine Einführung in die Geheimnisse der Naturheilkunde. Tina Hartung


Share

Copyright © NEUSEELAND-AUSTRALIEN-PAZIFIK NEWS
Disclaimer
Last updated 22 July 2013


Foto Christchurch & Canterbury Marketing: Die "Hector" Delfin-Art ist nur vor der Kaikoura-Küste zu sehen

KAIKOURA-INFOS
Anreise: Auf der Südinsel zwischen Picton und Christchurch gelegen, 2 Autostunden nördlich von Christchurch. Regelmässiger Zug- und Busanschluss in beide Richtungen. Attraktionen: Walbeobachtungsmöglichkeiten per Boot, Flugzeug und Helikopter das ganze Jahr über. Ausgezeichnete Vogelbeobachtungsmöglichkeiten vom Boot aus, hier vor allen Dingen Seevögel einschliesslich Albatrossen. Delfine sind fast bei jeder Bootsfahrt in grosser Menge zu sehen. Der Kaikoura Coast Track ist ein relativ neuer, sehr beliebter und abwechslungsreicher Wanderweg (3 Tage). Spezialität: Langgusten (crayfish) stehen überall in Kaikoura auf dem Speiseplan und werden in der Regel ganz serviert. Unterkünfte: Viele Motels, Backpacker, 2 Campingplätze direkt in der Stadt.

Foto Chch. & Canterb. Marketing: Kaikoura-Halbinsel mit Alpen-Panorama

UNGLAUBLICHES PANORAMA

Nur wenige Orte auf der ganzen Welt können mit dem Panorama, das Besucher in Kaikoura erwartet, mithalten. An einem sonnigen Tag funkelt und glitzert das Meer in allen Blau- und Grüntönen. Das sehr relaxte Ambiente der Kleinstadt trägt zum Wohlbefinden erheblich bei. Für Aktive bietet Kaikoura eine Vielzahl an Naturerlebnissen und Freizeitaktivitäten: Walbeobachtungstouren finden das ganze Jahr über per Boot, Flugzeug oder Helikopter statt. Auch das beliebte "Schwimmen mit Delfinen" sowie eine einzigartige Vogeltour per Boot mit Oceanwings ist ein Vergnügen, das ganzjährig Besucher begeistert. Wer besonders mutig ist, kann sich in einem eigens dafür konstruierten Käfig den Haien zum Frass vorwerfen lassen, andere sind vermutlich mit einem Tauchgang oder einem Besuch bei den Robbenkolonien zufrieden. Etwas südlich des Stadtzentrums laden Tropfsteinhöhlen zum Erforschen ein. An besonders heissen Tagen ist es hier angenehm kühl. Gleich nebenan befindet sich auf einem kleinen Hügel die Kaikoura Winery, ein Weingut mit einem Blick über das Meer soweit das Auge reicht. Hier lässt es sich vorzüglich drinnen oder draussen sitzen, Wein probieren oder Kaffee trinken und Fünfe gerade sein lassen. Wer den guten Wein mit einem ausgezeichneten Essen und angenehmer Atmosphäre verbinden möchte, der geht am besten zu Finz in der gegenüberliegenden South Bay. Dieses Restaurant zählt zu recht zu den besten in Neuseeland und bietet einen wunderschönen Blick über die South Bay. Nördlich von Kaikoura lädt das Hapuku Cafe zu besonderen Gaumenfreuden ein. Die traditionelle Landesspeise in Kaikoura sind Langgusten, die überall auf der Speisekarte stehen. Denn Kaikoura ist der Ort, wo sich Langusten am besten essen lassen - sagt der Maori-Name der Stadt. TH